PPF-Gemeindebrief – Quo vadis 2021?

Letztes Wochenende nicht in den Briefkasten geschaut?

Wir haben hier nochmal den Gemeindebrief der Pfadis für euch. Lest mehr darüber, wie die Mitgliedsbeiträge für die aktive Jugendarbeit genutzt werden und wie es nach Corona weitergehen könnte: 

 

 

Brief der Pfarr-Pfadfinder
an die Gemeinde Fürstenau
PPF - Quo vadis 2021?

Liebe Mitglieder, verehrte Gemeinde,

was für eine verrückte Zeit! Schon seit langem haben wir einen Mangel an Leitungspersonal für die aktive Jugendarbeit... und dann kam auch noch die Corona-Pandemie dazu.

Im Sommer 2020 hatten wir unter einem strengen Hygienekonzept, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, die Stammesversammlung „Open Air" vor dem Pfarrheim abhalten können. Auf dieser wurden verschiedene Zukunfts-Szenarien bis hin zur Stammesauflösung diskutiert und besprochen.

Letztendlich wurde einstimmig beschlossen, die Pfarr-Pfadfinder nicht aufzulösen, sondern unter Vorstandsverwaltung bestehen zu lassen. Zu viele Dinge hängen einfach an diesem Verein, auch wenn er seit geraumer Zeit nicht seine stärkste Phase hat.

Bis auf wenige Abmeldungen sind uns die allermeisten Mitglieder treu geblieben. Wahrscheinlich weil sie auch wahrnehmen, dass wir mit den Mitgliedsbeiträgen jetzt schon seit drei Jahren keine Geldanhäufung auf dem Konto praktizieren, sondern die aktive Jugendarbeit in der Gemeinde gezielt mit dem Geld fördern. Vor zwei Jahren schafften wir für die lithurgische Musikgruppe eine Soundanlage an, danach stockten wir mit den Beiträgen die Ausschüttungssumme des Weihnachtsmarktes auf. Das kommt dann auch allen Gruppen mit aktiver Jugendarbeit zugute.

Und in diesem Jahr, so der Beschluss der Stammesversammlung 2020, werden wir die Mitgliedsbeiträge in vollem Umfang dem Team der Bücherei zur Verfügung stellen. Die dort ehrenamtlich Tätigen werden es sicherlich gut für das Allgemeinwohl der Gemeinde einzusetzen wissen.

Sie sehen also, Ihre Beiträge sind gut aufgehoben und dienen immer einem guten Zweck.

Desweiteren wurden auf der Stammesversammlung 2020 aber auch neue Ideen geboren, die nach der Pandemie in Umsetzung gebracht werden sollen: Familienolympiade, Filmvorführungen, Familienzeltlager für alle auf der Pfadi-Wiese. Von der Tendenz also eher eine offene Jugendarbeit mit einzelnen Events statt typische Pfadfinder-Gruppenarbeit. Alles hat seine Zeit und die Zeit der Pfadfinderei scheint momentan nicht so gefragt zu sein.

Für die Wahlen in diesem Jahr hat sich der jetzige Vorstand bereit erklärt, sofern sich niemand anderes findet, wieder zur Verfügung zu stehen, um den Verein nach den Statuten auch nach außen zu vertreten und zu erhalten. Auch die ehemaligen Leiter haben bekundet, dass sie sich bei Gemeinde-Events weiter einbringen werden.

Wir möchten auch nochmals daraufhinweisen, dass die Materialien der Pfadfinder natürlich allen Mitgliedern zur Verfügung stehen. Wer also mal ein Zelt, egal ob klein, groß oder ganz groß ausleihen möchte, kann sich gern bei uns melden. Auch die Nutzung der Pfadfinderwiese ist nach Absprache möglich. Bierzeltgarnituren, Heizpilze, Feuerschalen, Gaskocher, etc. - all diese Dinge haben wir und sie können auch genutzt werden.

In der Hoffnung, dass Sie uns als Mitglieder treu erhalten bleiben, möchten wir dieses Info-Schreiben hiermit beenden und wünschen Ihnen und Ihren Familien Gesundheit und Gottes Segen, auf dass wir die Pandemie möglichst bald überstanden haben und zum „normalen" Leben mit gemeinsamen Treffen und persönlichen Gesprächen zurückkehren können.

Ihre Pfarr-Pfadfinder Fürstenau

 


Abonniere unseren Newsletter. Stay Tuned!

Kontaktiere uns

Heimat- und Verkehrsverein Fürstenau

Ansgar Beermann
Steinbreite 20
D-37671 Höxter-Fürstenau
T: +49 172 6913814
E: info@fuerstenau.eu